Sie sind hier: Angebote / Gesundheit / Hausnotruf

Kennen Sie schon unseren neuen Flyer?

Hier erfahren Sie mehr

Ansprechpartner

DRK-Mittelrhein GmbH

Katharina Göricke

Tel: 0261-973824-23

Fax: 0261-973824-28

Mail: wey[at]drk-mittelrhein[dot]de

 

Nenad Lazarevic

Tel: 0261-973824-15

Fax: 0261-973824-28

Mail: lazarevic[at]drk-mittelrhein[dot]de

 

Carolin Scholz

Tel: 0261-973824-16

Fax: 0261-973824-12

Mail: hausnotruf[at]drk-mittelrhein[dot]de

 

Sylvia Föhr

Tel : 0261-973824-15

Fax: 0261-973824-12

Mail: hausnotruf[at]drk-mittelrhein[dot]de

 

Heike Landsrath

Tel: 06772-968144-77

Fax: 0261-973824-12

Mail: hausnotruf[at]drk-mittelrhein[dot]de

 


Hausnotruf

„Alleine leben, heißt nicht hilflos sein“

Sicher zu Hause leben

Zu Hause leben bis ins hohe Alter ist ein Wunsch vieler älterer Menschen. Gleichzeitig leben sie jedoch mit höheren Gesundheitsrisiken. In den eigenen vier Wänden ist schnell etwas passiert, und vielleicht ist gerade niemand zur Stelle, der sofort helfen kann.

Sie sollten rechtzeitig Vorsorge treffen für die Zeit, in der Sie eventuell Hilfe anderer Menschen benötigen könnten. Der DRK-HausNotruf hilft Ihnen dabei für solche Situationen vorzusorgen, ohne Ihre Selbständigkeit oder Unabhängigkeit aufzugeben. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, weiter zu Hause leben zu können.

Im Rhein-Lahn Kreis nutzen bereits über 400 Bürger/innen diesen Service des Deutschen Roten Kreuzes, der bereits seit 1986 gesundheitlich beeinträchtigten oder aus anderen Gründen hilfebedürftigen Menschen Sicherheit bietet.

Wie funktioniert der DRK-HausNotruf?

Die HausNoruf-Anlage umfasst eine Basisstation und einen tragbaren Funksender. Dieser Sender kann entweder als Kette um den Hals oder als Armband getragen werden. Voraussetzung für den Anschluss eines HausNotrufgerätes ist ein funktionstüchtiges Telefon- und angrenzendes Stromnetz. Hier wird die Basisstation fest installiert. Die Station ist mit einem Lautsprecher und einem hochempfindlichen Mikrophon ausgestattet, so dass in der ganzen Wohnung eine Sprechverbindung hergestellt werden kann. Ein Knopfdruck genügt, um eine direkte Verbindung zu DRK-Zentrale herzustellen. Der Teilnehmer spricht über den Lautsprecher und kann somit die Zentrale darüber informieren was genau passiert ist. Die DRK-HausNotruf-Zentrale ist allerdings auch ohne Sprechverbindung in der Lage den Hilfebedürftigen zu identifizieren. Eine individuell auf die Situation abgestimmte Hilfe wird sofort eingeleitet. Je nach Notfall- oder Problemsituation nimmt die Zentrale nacheinander Kontakt mit den Bezugspersonen auf, die der Teilnehmer vorher bestimmt hat. Diese sind meist im Besitz eines Wohnungsschlüssels und können  bereits vor Eintreffen des Rettungsdienstes ggf. Erste-Hilfe leisten.

Gerne beraten wir sie eingehend über unsere Dienstleistungen - Rufen sie uns einfach an - wir helfen Ihnen.

DRK Hausnotruf Informationsvideo